Wimbachlehen


Direkt zum Seiteninhalt

Technik



Auf unserm Hof werden einige spezielle,
teilweise unbekannte Techniken eingesetzt.



Den Sommer verbringen unsere Schafe auf den neugeschaffenen Weideflächen,
eingezäunt mit einem Festzaunsystem der Firma Allie’, auch Powerzaungenannt.

Dieses verblüffend einfache Elektrozaunsystem mit glatten Stahldrähten, Pfosten aus isolierendem Isultimberholz und speziellem bewuchsunempfindlichem Weidezaungerät,wurde 1996 von der Firma Allie’geliefert und montiert,
funktioniert seither zur vollsten Zufriedenheit..




Die Wasserversorgung auf unserer Weide erfolgt mit Hilfe einer alten, heute fast
unbekannten, Technik dem Hydraulischem Widder oder Stoßheber.

Mit einer anderen Pumpe wäre eine Wasserversorgung über ca 90 m Höhenunterschied bei ca 700 m Leitungslänge abseits jeder Stromversorgung
unmöglich gewesen.

Es wurde 1996 ein Sano-Widder der Größe II eingebaut



Unser Winterfutter wird auf unseren steilen Bergwiesen mit Motormäher
und Heuraupe( handgeführter Heuwender ) und viel Handarbeit eingebracht,
aber mit modernster Technik,

einer Thermodynamischen Heutrocknungsanlage, getrocknet.

Mahd und Einfuhr erfolgen am selben Tag, damit ist beste Futterqualität garantiert
und es können auch einzelne Schönwettertage optimal genutzt werden.



Zur Einfuhr des Heu´s wird ein Unimog 421 mit einem Pöttinger Ladewagen genutzt.
Das gesamte Gespann ist wegen der Beschaffenheit der Wiese mit Zwillingsrädern ausgerüstet.




Für die Holzernte verwenden wir einen Traktor der Marke
Massey Fergusson 5400
mit einer Pfanzelt Winde und einem Pfanzelt Rückewagen.



Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü